Skip to content

Verschlüsselungsmanie - Neugierige locken und einsammeln

Du willst etwas Interessantes lesen? Ei, denn werde doch Abonnent … oder gib uns wenigstens deine E-Mail-Adresse, damit wir dich jederzeit zwischen unseren Werbezähnchen zermalmen können. Mit dieser Methode werben mittlerweile zahllose deutsche Tageszeitungen und Magazine.

Ach, bitte … da machst du doch, Blödfrau oder Blödmann? Ey, denn wissen wir Blutsauger und Werbegeier: Du bist neugierig, nicht wahr? Und wehe, du guckst hinter die Kulissen, denn dann liest du (zum Beispiel) chiffriert:

Fuenar Hnwrkredae dnlane mit 22 ozPnrte uaf edm rvteein za.

Na ja, das heißt ungefähr so viel wie:

Handwerker landen mit 22 Prozent auf dem vierten Platz.

Der Artikel war mit „Arzt statt Handwerker“ überschrieben und trug den Untertitel „Worauf Singles bei der Partnersuche achten“. Stutzig geworden, sah ich die Pressemitteilungen von PARSHIP durch und siehe: Irgendwie war der Artikel der Pressemitteilung des Online-Partnervermittlers verdammt ähnlich.

Männersache“ hatte einst dieselben Daten verwendet – und die Orginal-PM findet ihr hier.