Skip to content

Neues vom Kühlschrank aus der Türkei

Oh, der Kühlschrank war defekt. Und wirklich erschien am Montag ein Servicetechniker des deutschen Weltunternehmens, das ihn produziert. Plötzlich höre ich ihn fluchen „So ein Schiet!“, und er erklärt mir, dass er da ein Teil benötige – also das habe er nicht, und es müsse auch erst bestellt werden. Ja, und ich würde in den nächsten Tagen angerufen, wenn das Teil da wäre.

Ich habe gar nicht erst gefragt, ob das Teil aus der Türkei kommen muss, wo der Kühlschrank gebaut wird. Aber ich habe so den Verdacht, dass es ein paar Tage länger dauert. Nun, die Vorratskammer ist kühl genug – Außenwandlage. Ich frage mich nur, was sich solche Unternehmen überhaupt denken (falls sie sich jemals etwas gedacht haben). Mal rein theoretisch hätte ich seit über einer Woche keinen Kühlschrank. Und es handelt sich dabei nicht um ein Objekt für 150 Euro.

Nun ja, Servicewüste Deutschland? Oder miese Koordination? Oder „Scheißkunde, was will der eigentlich?

Noch tippe ich auf die mittlere Variante. Aber wer weiß … jednefalls ist der Kühlschrank nach wie vor defekt. Deutsches Markenfabrikat.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options