Skip to content

Die Kanzlerin würde gerne die Zeit zurückdrehen

Zeit zurückdrehen? Nein danke! Die Zukunft planen? Ja bitte!


Als ich noch sozial engagiert war, hörte ich oft das Lamento von Frauen, sie würden gerne die Zeit zurückdrehen. Nun weiß jeder, der nachdenkt: Klingt gut, ist aber nichts wert. In den Situationen, in denen der Satz fällt, fällt, fehlt der Blick auf die Zukunft. Die von Schuld geplagte oder von Zweifeln Betroffene muss die Zukunft planen und gestalten – das Schuldeingeständnis passt auf die Schaubühne, nicht ins Leben.

Nun also hat die deutsche Kanzlerin den Satz gesagt.

Der gescheiteste Kommentar zur Merkel-Politik und zur Sache kam übrigens von der FAZ, deren Mitherausgeber Jürgen Kaube nicht nur die Kanzlerin entlarvt, sondern auch Wutträger und Speichellecker aus dem Journalismus. Und die Zeit-Rückdreher (es gibt viele) finden Sie auf Tumblr.

Bild: Nach einer historischen Postkarte zum Jahreswechsel

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen