Skip to content

Dunstabzugshaube, die Neue zum Zweiten

Ich bin zu blöd, das Herstelleretikett zu finden – ja, und ohne das, so sagt die liebe Dame am Telefon, geht das ja nun gar nicht mit der Reparatur. Und wo finde ich bitte das Herstelleretikett?

"Sie müssen die Fettfilter herausnehmen, Herr Roese "… aha.

Ich nehme also die Fettfilter heraus, und tatsächlich – da ist ein Etikett, das ich bestenfalls lesen könnte, wenn ich meinen Kopf rücklings auf die Platte des Induktionsherds legen würde. Also nehme ich meine Kamera, fotografiere das Ding von unten und rufe die nette Dame wieder an. Die ist inzwischen aber nicht mehr am Telefon, sondern „Drücken Sie bitte die Eins“ – und dann noch mal die eins … und dann die Musik … und dann … ja, leider ist keiner telefonisch erreichbar. Also laber ich wieder auf den Anrufbeantworter.

Was an dem Teilchen defekt ist, ist eine Bagatelle, aber leider ein Garantiefall. Und ich bin ja nur einer dieser lästigen Leute, bei denen etwas kaputt geht. Das mögen die Hersteller ja nun gar nicht.

Sat to IP – Lösungen in Sicht … ?

Von den Herstellern, die ich wegen der Probleme mit sat > ip ansprach, haben immerhin zwei geantwortet. Panasonic sandte eine sehr interessante Antwort wegen der Empfangsgeräte – man ist dort längst weiter, als ich dachte. Und TP-Link hatte zahlreiche direkte und indirekte Vorschläge, wie ich den Empfang noch verbessern könnte, ohne auf die popeligen Antennen-Stick-Lösungen der Hersteller von Set-Boxen zurückzugreifen.

Nun, ich bleibe dran - und werde berichten, welche Hersteller Lösungen anbieten konnten.

Dunstabzugshaube – die Neue

Reklamation an einer Dunstabzugshaube innerhalb der Gewährleistungszeit (Nutzungsdauer ca. 15 bis maximal 30 Stunden): Der Küchen-Lieferant verweist an den Hersteller, der gibt erst mal eine 0180-er Nummer an, die bei mir nicht funktioniert. Nun ja, man hat eine Webseite, und siehe: Dort finde ich die richtige Nummer. „Drücken Sie die 1“. Ja, ja, und dann noch mal die Eins, weil ich ein Problem melden will und dann diese dämliche Musikberieselung. Und schließlich Ach, labern Sie doch mal auf den Anrufbeantworter. Sie werden zurückgerufen. Diesmal ist es kein deutsches Edelfabrikat, sondern gleich ein Italienprodukt.

Leute –wenn ihr keinen ausreichenden Service bieten könnt, dann verkauft doch bitte euer Zeug gar nicht erst!

Sat > IP, wie es nicht geht

Kein oder Schlechtes ... und dann kommt es ... und dann geht es wieder ...
Neues von sat > ip. Meine Set-Box arbeitet jetzt als Zufallsgenerator: Lange genug eingeschaltet kommt plötzlich ein qualitativ hochwertiges Programm, das auch mal einige Viertelstunden stabil läuft. Sobald ich aus- und wieder einschalte, ist alles wieder futsch. Und dann geht's mal wieder. Übrigens: der Hersteller des Fernsehbildschirm ist nicht der Verursacher.



Na schön, ich kann über den PC oder die konventionelle Leitung alles hören und sehen, was ich will – dort funktioniert ja nach wie vor alles.

Der Hersteller des Emfpfängers hielt es übrigens bisher nicht für nötig, mir zu antworten.

Hinweis: Die Bildschirmdarstellungen wurden nur zu Dokumentationszwecken verwendet.