Skip to content

Wortwechsler

Ich bin nicht nur Gebhard Roese, ich bin auch „WORTWECHSLER“. Und Wortwechsler heißt: Ich schreibe Texte um. Wenn ihr schon einmal eine Software verwendet hat, die angeblich Texte umschreibt, dann habt ihr wahrscheinlich bemerkt, dass nur einzelne Wörter ersetzt werden, aber eure Worte stehen bleiben, wie sie waren. Ihr legt dann sozusagen „Plagiate der eigenen Worte“ an.

Ein professioneller „Umschreiber“ geht ganz anders vor. Er versucht zunächst, den Sinn deiner Sätze zu erfassen. Dann beginnt er eine Art „Puzzle“, um die Sätze neu zu gestalten. Das ist ziemlich aufwendig und kostet deshalb etwas mehr als ihr sonst bei einem „Umschreibeservice“ bezahlen würdet.

Wortwechsler – jeder kann etwas umschreiben lassen

Einen Text neu zu schreiben, umzuschreiben, „aufzuhübschen“ oder auch nur den Stil zu wechseln, kann eine recht anstrengende und wenig erfreuliche Aufgabe sein. Vor allem, wenn Texte ähnlichen Inhalts für mehrere Medien benötigt werden, und zwar zwar so, dass er sich vom ersten Beitrag völlig unterscheidet.

Erweiterungen und Änderungen für dich

Ich kann deine Texte erweitern oder kürzen, sie im Stil völlig verändern und an eine andere Zielgruppe anpassen. Dabei kann es sich um Blogbeiträge oder Kurzgeschichten handeln. Sollte dein Projekt sehr umfangreich sein, bitte ich zuvor um eine Anfrage. Ich erarbeite deine neuen Texte nicht „am Fließband“ und benötige daher etwas mehr Zeit als andere Autoren.

Service für Einwanderer – Webpräsenz mit Inhalt füllen

Viele Kleinunternehmer, die nach Deutschland eingewandert sind, sprechen hervorragendes Deutsch, trauen sich aber nicht, einen Text für Ihre Web-Präsenz zu schreiben. Wenn es auf dich zutrifft: gib mir vor, was du schreiben willst – und ich schreibe es dir so um, dass alles professionell wirkt.

Kauderwelsch ins Deutsche übersetzen

Ob Soziologen- oder Computerchinesisch, das wie Deutsch klingt, aber mit der deutschen Sprache nichts gemeinsam hat – WORTWECHSLER bearbeitet es. Auch maschinenübersetzte Texte, die völlig unverständlich oder widersinnig erscheinen, werden von mir aufgedröselt und in gutes Deutsch gewandelt.

Hilfe für Autorinnen und Autoren

Jeder von euch hat irgendwann das, was wir eine „Schreibhemmung“ nennen. Da ist eine Passage, die dir schlicht nicht aus der Feder fließen will oder die dir irgendwie peinlich ist. Wenn du um Worte ringst: Frag mich. Ich nicht nur WORTWECHSLER, sondern auch IDEENGEBER.

Umschreibungen von Texten

Ich werde oft gefragt, was es eigentlich bedeutet, Texte umzuschreiben. Gerade im wissenschaftlichen Bereich wird ein abscheuliches Kauderwelsch zusammengeschrieben. Man will damit den Kollegen zeigen, wie kompetent man auf seinem Fachgebiet ist, indem eine Kunstsprache verwendet wird. Als Beispiel wird oft das „Computerchinesisch“ genannt. Dabei wird vergessen, wie viele meist unzugängliche wissenschaftliche Werke oder Zeitungsartikel in einer Sprache verfasst werden, die nur einem Fachbereich wirklich geläufig ist. Das wirklich Merkwürdige daran: Wenn wir es „übersetzen“, "lesbar machen“ oder „vereinfachen“ glauben die Autoren, wir hätten ihre Texte falsch wiedergegeben. Sie bestehen dann oft darauf, dass nur ihre Wortwahl wirklich ausdrückt, was sie sagen wollten.

Wobei wir den Hasen im Pfeffer gefunden haben: Meist können sie gar nicht sagen, was sie sagen wollten, weil sie in Formeln und Verklausulierungen schreiben.


Im folgenden Text geht es um Gefühle und Literatur:

Das Original:

Stärker rezeptionsorientierte Studien konzentrieren sich auf die emotionalen Wirkungen literarischer Rezeptionsprozesse. Diese rekonstruieren sie mitunter auch unter Zuhilfenahme von aus den Kognitionswissenschaften gewonnenen Heuristiken.


Die Umschreibung:

Einige Studien zielen vor allem darauf, wie der Leser die Texte emotional aufnehmen wird. Die Forscher verwenden dabei auch die Problemlösungen einer neuartigen Wissenschaft (Kognitionswissenschaft), die sich mit dem menschlichen Erkennen beschäftigt.


Vereinfacht:

Um zu erfahren, wie Leser die Gefühle aufnehmen, die in Büchern beschrieben werden, nutzen manche Forscher heute eine neue Wissenschaft, die sich mit dem menschlichen Verstehen beschäftigt.