Skip to content

Die kleine Verfälschung: die Gesellschaft ist das Problem

Die Welt der „Wohlbetrachter“ geht davon aus, dass dein Verhalten niemals die Ursache deiner Probleme ist. Dann heißt es beispielsweise (1):

Du bist nicht das Problem. Aber die Gesellschaft hat dir lange genug eingeredet, du wärst es.

Richtig daran ist: Du selbst bist nicht das Problem. Aber allein die Tatsache, dass du bemerkst, ein Problem zu haben, ist der Beweis, dass dich etwas stört. Und nun kannst du genauso gut sagen: „Etwas an mir stört mich.“

Nun kommt „die Gesellschaft“ ins Spiel. Sie ist nicht gemein und hinterhältig, sondern sie interessiert sich kaum für dich. Und das Schlimmste: Sie ändert sich nicht in der Weise, die du ihr vorgibst. Im Gegenteil: Sie fordert dich auf, entweder deine Schwierigkeiten beizubehalten und dich mit den Sorgen abzufinden, die daraus entstehen. Oder aber sie sagt die vielstimmig, aber sehr leise: „Versuche doch mal, etwas zu verändern.“

Verändern - warum eigentlich nicht?

„Etwas zu verändern“ hat nichts mit „Selbstoptimierung“ zu tun. Das Schlagwort von der „Selbstoptimierung" beschreibst, wie du „besser werden“ kannst und damit dem vermeintlichen Zeitgeist näher kommst. Wenn du etwas veränder willst, dann tust du das ausschließlich, um glücklicher oder zufriedener zu werden - oder einfach, um mit einem lächelnden Gesicht aus dem Haus zu gehen. Manchmal musst du dich nicht einmal verändern, sondern nur akzeptieren, dass du so bist und dass die anderen eben anders sind.

Mein Rat: Glaube keinen Extremisten, nur weil sie weiblich sind. Einsicht ist keine feminine oder maskuline Eigenschaft, und Probleme sind Warnzeichen, die uns zum Nachdenken zwingen sollen. Männer übrigens auch.

Zitat von Michèle Loetzner ,aus ihrem Buch, zitiert nach ze.tt.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options