Skip to content

Kahnfahrten im Spreewald

Der Arbeitstag des Schiffers im Spreewald endet


Kahnfahrten durch den Spreewald sind beliebt. Doch kaum irgendwo sind sie so naturnah wie in Raddusch. Dieses Boot kommt gerade von einer Touristenfahrt - und jetzt ist Feierabend.

Waldbewohner im Verborgenen

Farbige Waldbewohner


Ich finde kleine Begebenheiten, Tiere und Pflanzen einfach hübsch. Deswegen dieses Foto aus dem Spreewald.

Fotografiert mit einer Lumix LX7

Wildgänse

Wildgänse
Man hört sie den ganzen Tag - Wildgänse, die von Sibirien kommend Deutschland überqueren. Sicher kein tolles Foto, aber das beste, was ich mit meinen "Bordmitteln" bekommen konnte.

Der neueste Appell der Regierenden

„Jetzt ist nicht die Zeit für Reisen“, sagt der eine (Helge Braun) - woher er die Informationen hat, dass Inlandsreisen das Risiko einer Corona-Ansteckung fördern, wissen wir nicht. Auch Herr Spahn meinte, dass „nicht notwendige Reisen“ bitte zu verschieben seien.

Auf einen Appell folgt der nächste. Der Bürger kann nicht mehr unterscheiden, was wichtig und sinnvoll ist und was nicht bei den Appell-Wolken, die unsere Regierenden abregnen lassen.

Nun also sind die Reisenden Schuld an der Corona-Ausbreitung. Kürzlich waren es noch private Feiern - aber halt - die sind es immer noch. Und ich bin überzeugt, dass gerade das Feiern eng-an-eng, mit Küsschen und Umarmungen, mehr zur Verbreitung der Pandemie beiträgt als irgendetwas sonst.

Um ein französisches Sprichwort abzuwandeln: Je mehr Appelle, umso weniger bewirkt man. Und wenn man schon appelliert, dann bitte mit Verstand und nicht mit Argumenten, die absolut wurmstichig sind.

Quelle: Travelbook.

Streuobst

Birnen als Streuobst - nicht nur für Mostereien wertvoll
Ein Behälter mit Streuobst - hier sind es Birnen. Das Foto stammt vom vorigen Monat - aber aktuell ist Streuobst eigentlich immer.

Hinweis: Das Bild wurde mit einem IQOO (Smartphone) erzeugt.