Skip to content
Dem liberalen Geist eine Stimme geben - das ist sehpferd

Die Bahn – sichtlich, aber vergeblich bemüht?

Es ist Sonntag: Klar, an dem Tag zu arbeiten ist Mist. Nur muss man dies dem griesgrämigen Gesicht des Freiburger Käppi-Manns gleich ansehen? Immerhin hat die Bahn mich vom Luxus-ICE in einen Waggon mit Plüsch-Charme, stark verschlissen, verfrachtet. Die Antworten waren dann auch knapp und lakonisch: Nein, reservierte Plätze sind verloren. Er hätte auch gleich sagen können: „Frag doch nicht so blöd, du elendes Gepäckstück, das wir befördern.“

Ähnlich die Damen von der Fahrscheinkontrolle: heroisch, humorlos –und eine Entschuldigung? Ach, du liebes Bisschen! Man muss froh sein, irgendwo sitzen zu dürfen. Immerhin wurde die Frage nach Zeitungen beantwortet. Ja, man habe sie, aber es sei noch niemand dazu gekommen, sie zu verteilen. Immerhin – der Zug kam schon von Basel.

Oh! Frankfurt! Endlich, endlich Komfort, ein Bord-Bistro! Ja, ja, also. man hat dergleichen zwar, doch fehlt es offensichtlich am Speise-Ofen. Kaffee gab es, immerhin, und Croissants.

Na also. Man muss nicht verhungern bei der Bahn. Wenigstens ein Trost. Nun, ich nähere mich Erfurt. mal sehen, ob die Bahn die Strecke nach Leipzig diesmal meistert.

Nachtrag: Ja,die Strecke Erfurt-Leipzig wurde befahren - und - ich war pünktlich.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options