Skip to content

Altenburg - die angeblich diffamierte Stadt im Osten

Sicher ist – die Presse meinte es nicht immer gut mit Altenburg. Sicher ist aber auch: Altenburg kommt aus den negativen Schlagzeilen nicht heraus. Und immer, wenn es mal wieder Negativ-Berichte gibt, sind die anderen daran schuld: niemals das Rathaus mit allen, die sich darin befinden oder die dort tagen, also auch der Gemeinderat nicht.

Doch was Altenburg nicht lernt, ist dies: Positive Nachrichten muss man selber verbreiten, genau wie zukunftsweisende Ideen und Konzepte. Negative Nachrichten verbreiten andere, wenn es nichts Positives zu berichten gibt.

Es gibt keinen bösen Dämon, der Altenburg in die Provinzecke stellt. Es gibt nur zu viele Menschen, die im Grunde selbstzufrieden sind und in Wahrheit gar keine Veränderungen wollen. Sie sind es, die Altenburg geschadet haben und die der Stadt immer immer noch schaden.

Wenn es der Stadt nicht bald gelingt, sich öffentlich zu profilieren und aufhört, andere für ihre Misere verantwortlich zu machen, wird sie immer weiter absacken. Das wäre allerdings schade, weil man in Altenburg Substanz hat.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen