Skip to content

Fortsetzung von: Nie wieder Billigmöbel!

Wen es interessiert: Das stark überteuerte „Billigmöbel“ für fast 100 Euro aus dem Laden eines dieser Möbelhäuser, bei denen man zunächst glaubt, man gehe in eine Sperrmüllsammlung, ist zusammengebaut. Mit Leim, erheblichen Körperkräften, Know-how, wie man Schrauben durch die Oberfläche bringt, ohne sie zu beschädigen, ... und ... und ... etwa zwei bis drei Stunden (wenn’s reicht) Bauzeit. Die unsinnigen und schwer anzuschraubenden Beine wurde durch Gleiter ersetzt - 16 anstrengende Verschraubungen eingespart.

Ja, alles meine Schuld, ich weiß: Warum habe ich mich darauf eingelassen? Ja, warum eigentlich?