Skip to content
Dem liberalen Geist eine Stimme geben - das ist sehpferd

Die Grünen – nur Öko oder auch Vernunft?

Das Wahlross nimmt zu der Situation der Parteien Stellung - heute zu den Grünen


Die grüne Partei hat ein Problem: sie muss viele Strömungen aus dem „alternativen Spektrum“ in sich vereinen. Glaubt sie jedenfalls. Dabei vergisst sie, dass es die Menschen vor Ort sind, die sie wählen sollen. Es geht dabei nicht darum, was getan werden muss – sondern wie es getan werden soll. Gerade in dieser Beziehung hat die Öko-Partei noch Defizite. Und in der Wahl der „Kanzlerkandidatin“ zeigt sich die größte Schwäche der Partei: Eine zu junge, politisch eher unbedarfte Frau zu wählen, war der größte Fehler, den sich die Grünen geleistet haben. Sie bereuen es bereits - aber sie ändern daran nichts. Das zeugt von Starrsinn.

Mein Fazit: Grün hat Sinn – doch bleibt die Frage, wie der ökologische Wandel bewerkstelligt werden soll. Welche Pläne verfolgt man? Wie will man sie möglichen Koalitionspartnern, wie dem Volk schmackhaft machen? Bisher fehlen darauf Antworten.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options