Skip to content

Wahl verloren, weil sie eine Frau ist?

Ach nee – Frau Clinton hat die Wahl nicht verloren, weil sie die falsche Strategie hatte und nicht genügend Ansehen genoss – sondern weil sie eine Frau ist.

Soweit zur Logik des Feminismus. Nein, die Frauenbewegung ist nie zu Ende. Der Sozialismus auch nicht … von anderen politischen Extremen einmal ganz zu schweigen. Und Ideologien leben ewig, weil sie Ideologien sind.

Originaltext:

But the toxic narrative about women that emerged from this election … is more proof than we could ever want that the women’s movement is unfinished everywhere.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen