Skip to content

Welche technische Probleme wurden behoben?

Welche technische Probleme wurden in den letzten Wochen behoben? Und wie haben sich die Lösungen bewährt?

LEUCHTMITTEL

Alle eingekauften LED-Leuchtmittel arbeiten jetzt einwandfrei und geben genügend Licht.

SAMSUNG

Leider nein. Ich warte auf die neue, funktionssichere Software für den MB540TL ohne den bekannten Fehler– jetzt seit über einem Monat. Offenbar ist SAMSUNG an der Lösung nicht sonderlich interessiert. Zuerst habe ich hier am 10. Februar über den Fehler berichtet.


TELESTAR

Stabil, seit ich das neue Gerät (Digi HD TS5) habe und es selbst (also nicht nach Anweisung neu eingestellt habe.). Die Lösung stammt von Ende DEZEMBER und arbeitet seither "eigentlich" stabil. Ich musste es inzwischen noch einmal rekonfigurieren, weil das Gerät unkontrolliert reagiert, sobald bei laufendem Betrieb das Ethernetkabel gewechselt wird. Never touch a running system ...

VONETS

Ein Ausfall der "High Performance WiFi Bridge" innerhalb von zwei Monaten. Das Gerät musste stromlos geschaltet und vom Datennetz genommen werden. Wieder eingesteckt – lief wieder. Es scheint so (ist aber nicht sicher) als ob das Gerät nicht mit großen Datenmengen umgehen kann udn sich dann "verschluckt". Beschwören würde ich es aber nicht.

Die umständliche Suche nach einer passenden LED-Ersatz-Glühbirne

Alle stimmt - die Glühbirne ist hell und hat die richtige Farbe
Die umständliche Suche nach einer passenden LED-Ersatz-Glühbirne - am Ende erfolgreich (siehe Foto oben).

Wenn Sie im Internet einen Ersatz für eine E27-Golfball-Glühbirne suchen, und noch keine grauen Haare haben, werden Sie wahrscheinlich welche bekommen.

Erstens finden Sie diese LED-Ersatzglühbirnen so gut wie nicht, jedenfalls nicht unter dem international üblichen Namen „Golfball-Form“ (1). Zweitens werden Sie bald finden, dass diese Lampen nicht dem Original entsprechen, sondern irgendwelche abartigen Sockel haben, die jedem Liebhaber von Antikleuchten oder Designerleuchten die Fußnägel krümmen – so hässlich sind sie - und der Abstrahlwinkel passt schon gar nicht.

Häufig: abenteuerliche Angaben in Watt, Lumen und Lichtfarbe

Und drittens finden Sie Fantasieangaben in Watt, „entsprechend Watt“, Lumen und Lichtfarbe. Bei einer 2-Watt-Lampe aus China stehen vorsichtshalber gar keine Angaben zur Lichtausbeute. Manche der Anbieter behaupten, ein Watt entspräche der Lichtleistung von 15 Watt, andere wieder wollen wissen, dass man etwa drei Watt benötige, um die 25-Watt-Glühirne zu simulieren, wobei etwa 250 Lumen Lichtleistung zu erzielen sei. Dafür wird die Daumen-Formel ausgegeben: bisherige Glühbirne in Watt x 10 = Lumen. Damit wissen Sie aber noch nicht, wie hell Ihre LED wirklich ist. Das erfahren Sie nämlich nur dann, wenn der Wert in Lumen tatsächlich angegeben ist. Ist dies nicht der Fall, kann die neue LED recht tranfunzelig daherkommen.

Bei dieser LED-Ersatzlampe stimmt alles

Bei der Lampe, deren Verpackung ich hier abgebildet habe, steht alles drauf, was drauf sein muss. Und die 320 Lumen entsprechen ungefähr 32 Watt von der „alten“ Sorte, wobei die Stromaufnahme gegen vier Watt beträgt. Angegeben wir sie in diesem Fall sehr zurückhaltend mit „Ersatz für 25 Watt“. Sie wirkt aber deutlich heller und ist wirklich „warmweiß“ – was man von manchen anderen Produkten nicht behaupten kann.

Geradezu unverschämt sind die Preisunterschiede. Ich habe recht preiswert bei NCC gekauft und bin schnell beliefert worden. Das ist die LED-Birne, die hier als Foto abgebildet ist.

Das Produkt mit angeglichen „2 Watt“ (ohne Lumenangabe), das ich zuvor erwarb, was ausgesprochen funzelig und hatte eine bläuliche Lichtfarbe, obgleich „warm white“ auf der Verpackung stand.

(1) Deutsch meist „Glühbirne Tropfen, E27“ – nicht zu verwechseln mit dem ähnlichen Produkt in E14-Fassung.