Skip to content

Sprechen und Mimik unter besonderen Bedingungen

Ich sitze an einem Tisch und warte. Ich hasse kaum etwas mehr, .als zu warten, vor allem sinnlos zu warten. Zwei Menschen setzen sich an denselben Tisch und wir warten gemeinsam. Schließlich sage ich: „Nehmen Sie mir bitte nicht übel, wenn ich so wenig rede, aber meine Mimik ist im Moment stark eingeschränkt.

Wahrscheinlich haben sie nicht verstanden, was ich sagen wollte: Ohne Mimik spreche ich normalerweise gar nicht. Und mit Mimik stört mich die Wunde, die man mir notwendigerweise zufügte, oder der Verband, oder beides.