Skip to content

Ein Netzteil für Microsoft Surface 3?

Macht den Test bitte mal selber: Sucht ein Netzteil für das Microsoft Surface 3. Egal, was ihr in die Suchmaschine eingebt, ihr werdet Netzteile aller Hersteller und für nahezu alle Geräte finden - auch Original-Netzteile, und alle angeblich „passend“ für ein Surface 3.

12 Volt sind nicht fünf Volt

Allerdings stimmen die wenigsten Informationen. Microsoft nutzt bei manchen Surface-Geräten 12-Volt- Netzteile, beim Surface 3 sind es allerdings 5 Volt. Das ist den meisten Anbietern piepschuregal - sie bietet überwiegend das bekanntere 12-Volt-Ladegerät mit Magnetanschluss an.

Man muss schon sehr genau aufpassen, was man kauft ... überhaupt sind präzise Spezifikation ein typischer Mangel bei den meisten Anbietern.

Ich habe letztlich mein „altes“ Original-Netzteil wiedergefunden. Laut Golem und Microsoft leistet es etwa 13 Watt. Zum Verständnis: die meisten „gängigen“ 5-Volt-Netzteile leisten nur fünf Watt. (Fünf Volt und 1 Ampere max.) Wer wissen will, wie viel Strom überhaupt über den Anschluss fließen kann, wird hier fündig.

Beim Original-Netzteil war die Beschriftung nahezu unlesbar

„Wiedergefunden“ ist eigentlich nicht der richtige Ausdruck. Die Aufschrift auf dem „richtigen“ Netzgerät ist kaum zu lesen, sodass ich es zunächst meiner umfangreichen Sammlung von Netzgeräten hinzugefügt hatte.

Irreführung bei der Produktsuche

Also: Für mich ist alles klar - aber wer im Internet heute bestimmte Produkte sucht, wird meiner Meinung nach mehr oder weniger systematisch in die Irre geführt. Und dies ist möglicherweise die Absicht mancher Hersteller und Händler, die Suchmaschinen bewusst oder fahrlässig mit redundanten Informationen versorgen.

Ich möchte gerne mein WLAN erweitern

Nein, dies ist nicht mir passiert. Sondern einer jungen Frau bei einem Fachhändler.

Sie möchte gerne ihr WLAN erweitern. Das ist bekanntlich möglich mit einem WLAN-Repeater. Unvorsichtigerweise sagt die junge Frau dem Verkäufer, sie fürchte aber, das Signal würde nicht ausreichen.

Der Verkäufer weiß Rat: WLAN Repeater gibt’s für nen Appel und nen Ei (schon für 20 Euro) , aber es geht natürlich auch anders und besser. Mit Powerline-Adaptern, die übrigens deutlich teurer sind. Und weil das Bessere der Feind des Guten ist – kauft die junge Frau also einen Powerline-Adapter, Sender und Empfänger. Die kosten ordentlich Geld.

Das Ding funktioniert nicht, also zurück zum Händler. Der stutzt, sagt dann aber: Das muss mit Ihrem Router funktionieren, ganz sicher. Geht aber leider nicht.

Des Rätsel Lösung wäre ganz einfach gewesen: Der Router (sehr fortschrittliches Modell) enthält bereits den Sender, den Powerline (1) benötigt. Man hätte also nur den Empfänger gebraucht. Sollte ein Händler eigentlich wissen.

Wie es ausgehen wird, weiß ich auch nicht. Die meisten Händler entschuldigen sich nicht einmal bei offenkundiger Falschberatung.

(1) Datenweiterleitung über das Stromnetz.