Skip to content

AfD – aufgewärmtes "Europa der Vaterländer"

Der entscheidende Satz zur Europawahl von der AfD: Man gräbt das „Europa der Vaterländer“ wieder aus und stellt das Europäische Parlament infrage. Das wäre so, als würde ein Baden-Württemberger sagen: „Ach, wir könnten eigentlich den Bundestag abschaffen, Schwaben können sowieso alles besser.“ Nun bin ich alt genug, um zu wissen, warum Frankreich (nicht Deutschland) damals das Europa der Vaterländer propagierte. Frankreich galt damals als Führungsmacht der EU und wollte sich diese Position nicht verwässern lassen, und Charles de Gaulle wusste sehr gut, dass er seinen Landleuten diese Konstellation bestens verkaufen konnte. Aber das war in den 1960er Jahren – kein Vergleich mehr mit der heutigen Situation.

Das alles kann nicht „gut“ sein, denn die USA wie auch Russland hoffen ja auf ein schwaches, uneiniges Europa der „Vaterländer“ in der jeder sein Süppchen kocht und in dem wir nach außen meinungslos dastehen.

Und deshalb weiß ich, was ich von der angeblich „geläuterten“ AfD halten muss.