Skip to content

Mal wieder DPD – irreführender Unsinn

Totale Unsinn zu Lasten des Kunden?

DPD kündigt sich präzis an – für „heute zwischen 12:09 und 13:09 Uhr“. Und kommt nicht. Bei der Verfolgung der Paketnummer bekomme ich folgende Nachricht:

Ihr DPD Zusteller:
Leider konnte die angegebene Empfangsadresse nicht gefunden werden. Bitte wenden Sie sich an Ihren Versender.


Das ist absoluter Blödsinn. Der Versender hat die Ware an die richtige Adresse geschickt – aber offenbar war DPD nicht in der Lage, die Ware korrekt zuzustellen. Die Fehler von DPD gehen also offenbar zulasten des Kunden – oder wie sehe ich das?

Nachtrag: Am nächsten Tag neue E-Mail von DPD: heute zwischen 12:38 und 13:38 Uhr

Und hier das Nicht-Zustellungs-Etikett (Die Sendung ist inzwischen angekommen):
Genau hingucken hilft - in jedem Fall traf dies nicht zu




DPD schon wieder

„Ihre Sendung wird voraussichtlich am 3. April zugestellt“, sagt der Versender. Au fein! Da freut sich der Mensch und bleibt zuhause. Doch ach! Irgendwie hat etwas nicht geklappt. Nun, das kann vorkommen, und also gibt es einen neuen Termin, den 4. April. Und wieder bleibt man auch am 4. April zu Hause, um nicht wieder einen Spaziergang oder eine Spazierfahrt zu dem „nahen“ Pickup Paketshop zu riskieren.

Irgendwann gegen Abend meldet der Versender, die Sendung müsse zugestellt worden sein – ach, und wenn nicht, dann solle ich doch bitte mal in Ihren Briefkasten sehen. Gucke also in den Briefkasten – gähnend leer. Ein paar sogenannte „Sendungsverfolgungsdienste“ sagen das Gleiche – Sendung wurde zugestellt, kurz nach 18:00 Uhr. Da hat man mal wieder den Kuden hübsch verarscht, nicht wahr? Oder: schlechte Kommunikation, weil die Fehlinformation immer noch irgendwo im Netz abgegriffen werden konnte. Übrigens auch beim Versender.

Dank meiner Spürnase (und der richtigen Webseite, realtime) finde ich heraus: Der Bote ist längst wieder am Standort, von dem aus er gestartet ist, und meine Sendung wird also am 5. April zugestellt. Das ist heute, und die Sendung kam tatsächlich an.

Zufrieden kann man damit nicht sein.