Skip to content

Der Bürger ist zu doof, um eine Mülltonne zeitig herauszustellen

Der Morgen beginnt mit einer ungeleerten Tonne einem höflichen Anruf bei der Abfallwirtschaft. Offenbar hat man den Mitarbeiterinnen dort eingeschärft: „Der Bürger ist zu blöd, um etwas richtig zu machen.“ Also wird zunächst versucht, den Beschwerdeführer verantwortlich zu machen. „Wissen Sie, die Müllabfuhr kommt manchmal schon ziemlich früh“. Aber sich nicht schon am Vortag um 23 Uhr, oder? Erst dann bequemt man sich gnädigst, „doch mal nachfragen“ zu wollen.

Im Grunde heißt das: „Entschuldigen Sie bitte, ich werde mich sofort darum kümmern“.

Aber hat man das nötig? Offensichtlich nicht.

P.S: Übrigens gab man sich später versöhnlicher - es war wohl noch zu früh für die Verwaltung.