Skip to content

DVB-T2 HD - und warum Klebestreifen Wunder wirken

Antenne für DVB-T2? Ja, wirklich!
Manchmal experimentiere ich mit DVB-T2 HD. Das ist für mich ein Abenteuer, weil sich in meiner Region (Altenburg, Kernstadt) das terrestrische Fernsehen nicht einmal mit Außenantennen zu empfangen ist, sonder nur mit Dachantennen. Jedenfalls offiziell.

Dazu heißt es:

In ihrem Wohnort benötigen Sie eine Dachantenne. Genauere Details zur Empfangbarkeit in Ihrer Gegend entnehmen Sie bitte der Karte … ab Herbst 2018 reicht die Verwendung einer Außenantenne.


Allerdings funktionierte der Vorgänger, DVB-T, immerhin leidlich. Da ich eine Antenne besitze, musste nun nur noch der neue Receiver angeschlossen werden. Aus der Erfahrung wusste ich: Ein paar Sender fallen heraus, selbst bei geschickter Antennenplatzierung.

Ein neuer Receiver aka Set Box war schnell gefunden – und dann anschließen und … null Sender gefunden.

Null Sender? An der Stelle kamen doch immer welche? Also Antenne mit dem „Gesicht“ zur Wand gestellt und nochmals versucht. Und siehe: Sender gefunden. Gefunden ist noch nicht empfangen, nicht wahr? Da kam nämlich kein „Erstes“, dafür aber „One“ - na schön. Ich wollte schon aufgeben, da fiel mir ein, dass ich die Antenne ja mal ein bisschen in die Höhe wandern lassen könnte. Und siehe – da konnte tatsächlich nicht nur mehr Sender empfangen, sondern sogar zu 100 Prozent Sendequalität. Nur: Wie bringt man eine Antenne dazu, an die Wand zu wandern, wenn das Gerät mit dem „Gesicht zur Wand“ montiert werden muss? Nun, ein Bilderrahmen und etwas Tesafilm – und alles funktioniert ganz prächtig. Die endgültige Lösung ist dies sicher nicht – aber immerhin ein Fenster zur Welt der ARD.

Sat > IP, wie es nicht geht

Kein oder Schlechtes ... und dann kommt es ... und dann geht es wieder ...
Neues von sat > ip. Meine Set-Box arbeitet jetzt als Zufallsgenerator: Lange genug eingeschaltet kommt plötzlich ein qualitativ hochwertiges Programm, das auch mal einige Viertelstunden stabil läuft. Sobald ich aus- und wieder einschalte, ist alles wieder futsch. Und dann geht's mal wieder. Übrigens: der Hersteller des Fernsehbildschirm ist nicht der Verursacher.



Na schön, ich kann über den PC oder die konventionelle Leitung alles hören und sehen, was ich will – dort funktioniert ja nach wie vor alles.

Der Hersteller des Emfpfängers hielt es übrigens bisher nicht für nötig, mir zu antworten.

Hinweis: Die Bildschirmdarstellungen wurden nur zu Dokumentationszwecken verwendet.

Männer sind alle kaputt …

Männer sind alle kaputt. Entweder ausgebrannt oder gefrustet oder gewalttätig. Resultat? Entweder Drogen oder Suff oder Mord. Wo ich das gelernt habe? Beim Kieler Tatort „Borowski und das Fest des Nordens“.

Darüber kann man philosophieren, wie etwa Verena Maria Dittrich. Sie glaubt in dem Film „die Entkopplung des Miteinanders“ gefunden zu haben, und sagt, dass dieser Umstand „im Laufe der Zeit auch die Gesellschaft zersetzt.“

Na denn – fehlt nur noch die Schuldzuweisung.

Passiflora – falsch etikettiert?

Passionsblume - falsch etikettiert?
Diese Passionsblume, die ich letztes Jahr als Mini-Pflänzchen bekam, hatte man als „Passiflora Edulis Frederick“ etikettiert. Na schön – sie war geschenkt, und dem geschenkten Gaul schaut man nicht aufs Maul. Aber Frederick? Glaube ich nicht.