Skip to content

Schwere Beleidigungen jetzt zulässig?

Renate Künast muss schwere Beleidigungen auf FACEBOOK einfach „hinnehmen“ – so jedenfalls das Berliner Landgericht.

Es handelte sich dabei um extrem schwere, entwürdigende Beleidigungen und Diffamierungen, die durch die sogenannten „sozialen“ Netzwerke offenbar inzwischen „geadelt“ werden. Sie selbst zeigen ohnehin keine Einsicht – die Herren Inhaber haben ohnehin nur ihren Profit im Kopf – und jeder Skandal ist inzwischen „gut fürs Geschäft“, gleich, von wem er ausgeht.

Lest selbst, was Frau Künast laut Gerichtsurteil alles hinnehmen musste. Und nun nehmt mal an, dass all dies ein Mann in einem Café zu euch gesagt hätte.

Ja … und wo bliebt nun der „#Aufschrei“? Oder eine neue „#MeToo“ Bewegung? Und wer schützt die Menschen in diesem Land eigentlich überhaupt noch vor Beleidigungen?

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options